Stiftung azb

Stiftung

Im Zentrum stehen Menschen

Die privatrechtlich organisierte Stiftung azb wurde 1962 gegründet. Die Leistungen der Stiftung richten sich an Menschen mit einer geistigen, körperlichen und/oder psychischen Beeinträchtigung und umfassen Angebote in den Bereichen Wohnen, Tagesstruktur sowie Berufliche Integration. Zur Erreichung dieser Zweckbestimmung unterhält die Stiftung azb eine moderne und gut unterhaltene Infrastruktur. Sämtliche Leistungen sind gemäss den Vorgaben der Normen ISO 9001, ISO 14001 sowie SODK Ost+ zertifiziert.

 

Wie schon zur Gründungszeit steht das Schaffen von zeitgemässen Rahmenbedingungen, welche Menschen mit Unterstützungsbedarf eine zukunftsgerichtete Ausbildung ermöglichen, im Vordergrund. Diese bilden eine tragfähige Basis für die Eingliederung in die Gesellschaft. 


Dort, wo die Eingliederung nicht möglich ist, stellt die Stiftung azb individuell angepasste Tagesstrukturen in einem geschützten Rahmen bereit. Mit modernen Wohnplätzen bietet die Institution Menschen mit Unterstützungsbedarf auch während deren Freizeit ein verlässliches und von einer hohen Lebensqualität geprägtes Zuhause an.

 

Die Stiftung azb steht im Rahmen ihrer Möglichkeiten allen Menschen mit Unterstützungsbedarf offen, ungeachtet ihrer Nationalität und Herkunft, ihres Geschlechts oder der Konfession. Dabei stehen die Erfüllung ihrer Bedürfnisse, die Förderung ihrer beruflichen und persönlichen Entwicklung sowie ihre gesellschaftliche Integration im Vordergrund.


Die Betreuung und Begleitung der Menschen mit Unterstützungsbedarf ist geprägt von Einfühlungsvermögen, Wertschätzung und Professionalität.


Die partnerschaftliche Zusammenarbeit sowohl mit Angehörigen und gesetzlichen Vertretern als auch mit allen in der Behindertenarbeit tätigen Stellen bei Bund, Kantonen und Gemeinden ist der Stiftung ein wichtiges Anliegen. In der industriellen und gewerblichen Produktion ist sie für die Unternehmen der Wirtschaft zudem ein verlässlicher und geschätzter Partner.


Menschen mit Unterstützungsbedarf und ihre Angehörigen werden in allen Fragen der beruflichen und sozialten Integration sowie in ihren persönlichen Angelegenheiten bestmöglich beraten und begleitet.

 

Die Stiftung setzt sich im Rahmen der Behindertenrechtskonvention (BRK) und ihrer Möglichkeiten zudem dafür ein, dass jeder Mensch akzeptiert, gleichberechtigt und selbstbestimmt sowie barrierefrei am gesellschaftlichen Leben teilhaben kann, unabhängig seiner behinderungsbedingten Einschränkungen.


 


Leitbild

Die Stiftung azb im aargauischen Strengelbach bietet Dienstleistungen für erwachsene Menschen mit einer Beeinträchtigung in den Bereichen Wohnen, Tagesstruktur sowie Berufliche Integration an.

Als  eine der ersten Institutionen in der Schweiz, welche nach dem Aufbau der Invalidenversicherung 1960 den Betrieb aufnahm, verfügt die Stiftung über eine grosse Erfahrung in der Betreuung von Menschen mit einer Beeinträchtigung.  Sie setzt sich konsequent für das Wohl der ihr anvertrauten Menschen ein und will auch zukünftig massgeblich die Entwicklung in der Behindertenarbeit mitbestimmen.

Die Leitsätze der Stiftung lauten:

Das vollständige Leitbild steht Ihnen hier als PDF-Datei zum Download zur Verfügung.



Geschichte

2019
Netzausbau Wärmeverbund Hardmatt GmbH:
Die Anschlussverhandlungen mit einem dritten Interessenten konnten erfolgreich abgeschlossen werden. Im 2019 erfolgte die Detailplanung inkl. Beschluss zum Ausbau der Heizzentrale. Die Bauarbeiten erfolgen im Frühling/Sommer 2020 sodass die neuen Kunden ab der Heizperiode 2020/2021 mit Wärme beliefert werden können.

Projekte zur Instandhaltung und Sanierung bzw. Erneuerung der Infrastruktur:
- Ersatz der Brandmeldeanlage (an kritischen Stellen der Gebäude wurden neu Wassermelder installiert)
- Sanierung der Westfassade der Geschützten Werkstätte zur Verhinderung der Wasserinfiltration bei starken Regenfällen
- Sanierung der Decke des Therapiebades 

2018
Umgebungsgestaltung "Landhüsli" und "Wohnhaus Hardmatten"
Die Gärten des Wohnhauses Landhüsli und des Wohnhauses Hardmatten wurden neu gestaltet und saniert. Beim Wohnhaus Hardmatten wurde zudem ein Kaninchengehege gebaut.

Reorganisation der Geschützten Werkstätte
In der Geschützten Werkstätte erfolgte eine Reorganisation von verschiedenen Abteilungen mit dem Ziel, die Arbeitsabläufe zu optimieren und die Effizienz in der Produktion zu steigern. Gleichzeitig wurden im Werkstattgebäude zusätzliche Beschäftigungsplätze geschaffen (schrittweiser Aufbau einer 4. Beschäftigungsgruppe).

Neues Wohnangebot TeilbetreuungPLUS
In den Zentrumswohnungen (zwei zusammenhängende Eigentumswohnungen der Stiftung am Mattenweg 20, Strengelbach) sind die Bewohnerinnen und Bewohner des neu geschaffenen Wohnangebots TeilbetreuungPLUS eingezogen. Bei dieser
neuen Wohnform steht das PLUS für mehr Betreuung als in der Teilbetreuung, jedoch weniger als in der Vollbetreuung.
Die bisher am Mattenweg wohnenden Personen – vorwiegend Klienten der Beruflichen Integration – fanden ein neues Heim in einer anderen, von der Stiftung in Strengelbach gemieteten Wohnung. Damit baut die Stiftung azb die vom Kanton für 2018 bewilligten zusätzlichen 8 Wohnplätze auf. Neu verfügt das azb über 137 Wohnplätze im Auftrag des Kantons.

Instandhaltung der Infrastruktur
Im Rahmen der Instandhaltung der Infrastruktur wurden folgende Projekte realisiert (Erwähnung nur der grössten Projekte):
- Ersatz der Aufzüge in Wohnhaus West (2 Aufzüge) und im Verwaltungsgebäude(1 Aufzug)
- Sanierung bzw. Ersatz der Beschattungsanlage im Werkstattgebäude
- Sanierung der Böschung auf der Nordseite des Wohnhauses Nord
   (Verhinderung Wassereintritten bei Unwettern ins Wohnhaus Nord sowie Sanierung der „Feuchtigkeitsprobleme /-schäden“ in der Physiotherapie)
- Schrittweise Einführung von elektronischen Workflows zur Arbeitsunterstützung, Qualitäts- und Effizienzsteigerung
- Austausch der Beleuchtung in der Geschützten Werkstätte in 2 Abteilungen im Rahmen eines Pilotprojektes mit einer modernen LED-Beleuchtung

Ausbau Wärmeverbung Hardmatt GmbH
Die Wärmeverbund Hardmatt GmbH, an welcher die Stiftung azb beteiligt ist, hat den Ausbau des Fernwärmenetzes beschlossen. Geplant ist der Anschluss von zwei weiteren Kunden, einer davon mit einem sehr hohen Wärmebedarf. Bei einem dritten Interessenten sind die Anschlussverhandlungen noch nicht abgeschlossen.
Die Detailplanung und die Bauausführung erfolgen 2019/20. Der Anschluss der Neukunden ist im Sommer 2020 geplant.

2017
Sanierung Wohnhaus "Landhüsli"; 2. Teil
In einer zweiten Sanierungs-Etappe wurden das Dach sowie die Türen und Fenster neu eingestellt. Im Bereich der Küche wurden der Veranda-Ausgang sowie die Fensterfront ausgewechselt.

Sanierung und Neugestaltung azb-Hauptplatz
Der azb-Hauptplatz (Begegnungsplatz) wurde umfassend saniert, da die Bäume aufgrund der Staunässe im Boden krank waren und es zu einer Senkung des Kiesplatzes gekommen war. Folgende Arbeiten wurden ausgeführt: Ausheben der Kies- und Humusschicht, Verlegung neuer, tiefliegender Drainageleitungen und Neuaufbau des Bodens, attraktive Neugestaltung des Platzes mit Rasenflächen und Ersatz der kranken Bäume durch Plantanen.

azb-Homepage mit neuem Design
Die azb-Homepage wurde im gleichen Design wie die Homepage der Beruflichen Integration sowie des azb-Shops neu gestaltet. Es wurde darauf geachtet, den Bereich Produktion und Dienstleitungen analog der Beruflichen Integration stärker zu gewichten. Es konnte ein moderner, ansprechender Webauftritt der Stiftung realisiert werden.

2016
Freiwilliger Beitritt zur Suva-Sicherheits-Charta
Die Stiftung azb ist der Suva-Sicherheit-Charta beigetreten. Mit ihrer Unterschrift hat die Stiftung ein Zeichen für die Arbeitssicherheit und den Gesundheitsschutz im Betrieb gesetzt. In ganzen Unternehmen gilt das Prinzip: Stopp bei Gefahr / Gefahr beheben / weiterarbeiten

Berufliche Integration mit eigener Homepage
Für den Bereich Berufliche Integration wurde eine eigene, moderne Homepage erstellt, die den Anforderungen der zuweisenden Stellen der IV/SVA entspricht. In einer zweiten Etappe soll die azb-Homepage (Hauptseite) ebenfalls neu gestaltet werden.

azb Web-Shop
Für den Verkauf der Eigenprodukte eröffnete die Stiftung einen eigenen Web-Shop unter azb-shop.ch.

2015
Namensänderung in Stiftung azb
Der Stiftungsrat beschloss im November 2014 eine Namensänderung der Stiftung von Arbeitszentrum für Behinderte in Stiftung azb. Damit wird die seit einigen Jahren in der Region, der Branche wie auch bei den Kunden geläufige und in der Umgangssprache verwendete Bezeichnung offiziell. Die entsprechende Mutation im Handelsregister erfolgte per 2. April 2015.

Gestaltung Kreisel Kreuzplatz
Die Stiftung azb übernahm die Gestaltung des Innenraums beim Kreisel Kreuzplatz in Strengelbach. Als Kreiselschmuck wurde eine Würfel-Skulptur aufgebaut, welche das Thema «Integration entsteht dort, wo Menschen sich begegnen» verkörpert. Als grösster Arbeitgeber in Strengelbach honorierte die Stiftung damit die über Jahrzehnte gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde und ihrer Bevölkerung.

Zertifikat EnAW: Freiwilliger Klimaschutz und Energieeffizienz
Die Stiftung azb hat mit Hilfe der Energie-Agentur der Wirtschaft (EnAW) eine Zielvereinbarung mit dem Bundesamt für Energie BFE über 10 Jahre abgeschlossen und entsprechende Energie- und CO2-Einsparziele vereinbart. Für die Bereitschaft, sich freiwillig für den Klimaschutz und die Energieeffizienz zu engagieren, hat die Stiftung azb das Zertifikat «Freiwilliger Klimaschutz und Energieeffizienz» erhalten.

Sanierung Wohnhaus «Landhüsli»; 1. Teil
Sanierung des Wohnhauses «Landhüsli»: In einer ersten Etappe wurde der Wohnraum renoviert (neue Küche, neuer Boden im Essbereich).

Umweltzertifizierung nach ISO 14001 und Rezertifizierung nach ISO 9001
Das Engagement der Stiftung azb im Bereich Umweltschutz wurde auf der Basis der Norm ISO 14001:2015 erfolgreich bewertet. Gleichzeitig mit der Umweltzertifizierung erfolgte die Rezertifizierung der Stiftung gemäss ISO 9001:2015 und SODK Ost+.

2014
Erweiterung der Photovoltaikanlage
Erweiterung der Photovoltaikanlage durch die Installation von weiteren 116 Modulen auf dem Wohnhaus West. Damit wurde die Fläche der Anlage um 192 m2 vergrössert. Die geplante jährliche Stromproduktion erhöht sich folglich um 39 980 kWh. Durch die Dachsanierung im Jahr 2008 war das Wohnhaus West ideal auf den Bau der Anlage vorbereitet.

Neues Wohnhaus am Hardmattenweg 6 in Strengelbach
Der Kauf einer Liegenschaft am Hardmattenweg 6 in Strengelbach bietet die Möglichkeit, Wohnraum für maximal 7 Bewohner zu schaffen. Damit kann eine zugemietete Wohnung abgelöst werden und das Haus erlaubt zudem eine flexible Nutzung für Klienten in Ausbildungen. Langfristig ist ein teil- bis vollbetreutes Wohnen für Menschen mit einer Behinderung geplant, beispielsweise für jüngere Klienten in Form einer «Jugendwohngruppe». Die Nähe zum azb ist ein weiterer Vorteil der Liegenschaft.

2013
Neuorganisation der strategischen Führung
Der Stiftungsrat als oberstes Führungsgremium der Stiftung Arbeitszentrum für Behinderte (azb) beschliesst eine Organisationsänderung im Bereich strategische Führung der Einrichtung. Damit werden die bisher durch zwei Gremien, den Stiftungsrat und den Ausschuss des Stiftungsrates, wahrgenommenen Aufgaben und Verantwortungen zusammengelegt und der Ausschuss wird aufgelöst.

Inbetriebnahme Photovoltaikanlage
Aktive Unterstützung der Energiewende mit Inbetriebnahme der eigenen Photovoltaikanlage. Die Installation auf den Dächern des Verwaltungsgebäudes (Flachdach wurde im Jahre 2008 saniert), der Geschützten Werkstätte sowie dem Wohnhaus Matten umfasst eine Fläche von insgesamt 732 m2, realisiert mit 449 einzelnen Hochleistungs-Solarmodulen des Herstellers Sunpower. Damit kann eine Gesamtleistung von 155 kWp erzielt werden. Die geplante Jahresproduktion beträgt rund 150 000 kWh, was dem durchschnittlichen Stromverbrauch von ca. 40 Haushalten entspricht und rund 15% des aktuellen Stromverbrauches der Stiftung azb abdeckt.

2012
Das azb feiert sein 50-Jahre-JubiläumDas azb feiert sein 50-Jahre-Jubiläum mit einem bunten Strauss von Anlässen und Aktivitäten während dem ganzen Jahr. Als Höhepunkt findet am 29. Juli 2012 die offizielle Jubiläumsfeier statt. Die Feierlichkeiten sind auf die diversen Anspruchsgruppen ausgerichtet (Betreute, Mitarbeiter, Stiftungsräte, Ehemalige, Angehörige, Pensionierte, Kunden, Lieferanten, Nachbarn sowie Vertreter aus befreundeten Institutionen, Politik, Presse, Kirche und Verbänden). Zusätzlich wird in der regionalen Presse eine Artikelserie zum Jubiläumsjahr veröffentlicht. In regelmässigen Abständen wird mit fünf ausführlichen Reportagen zu den Schwerpunktthemen «Gründung der Stiftung azb», «Entwicklung der Stiftung azb», «Angebote und Dienstleistungen der Stiftung azb», «Chance und Heimat für alle» (mit Portraits von Betreuten) sowie «Jubiläumsgeschenk – Ausflüge für Mitarbeiter mit und ohne Behinderung» berichtet. All diese Aktivitäten tragen dazu bei, dass die Institution von einer breiten Öffentlichkeit vermehrt wahrgenommen oder gar neu kennengelernt wird.

Herausgabe der azb-Chronik «eine Vision schafft Zukunft»
Herausgabe der azb-Chronik «eine Vision schafft Zukunft» anlässlich des Jubiläumsjahres.

Sanierung Wohnhaus Brüschi
Sanierung des Wohnhauses Brüschi (Änderung Layout im EG mit Bau einer Wohnküche, Erneuerung Nasszellen, Sanierung von Zimmern und Gängen).

Realisation diverser Infrastrukturmassnahmen
Ersatz der im 2000 installierten, veralteten Telefonanlage und der aus den Jahren 1987 und 1994 stammenden Druckluftanlage. Realisation einer nächsten Etappe der anzupassenden Heizungs- und Lüftungsanlage. Bau eines zweckmässigen Velo-, Mofa- und Motorradunterstandes.

Auflösung Wohnhaus Sonneblueme in Zofingen
Auf Ende 2012 wurde das im 2009 übernommene Wohnhaus Sonneblueme in Zofingen mit seinen vier Wohnplätzen aufgelöst. Dieser Schritt erfolgte aufgrund des Standortes wie auch der nicht optimalen Infrastruktur für Menschen mit einer Beeinträchtigung. Die Bewohner konnten in die bestehende Wohninfrastruktur der Stiftung, welche bisher hauptsächlich für Auszubildende reserviert waren, umziehen.

2011
Gründung Wärmeverbund Hardmatt GmbH
Gründung der Wärmeverbund Hardmatt GmbH zusammen mit dem Verein Seniorenzentrum Hardmatt.
Optimierung der wärmetechnischen Anlagen mit Ersatz der bisherigen fossilen Feuerungsanlagen (Ölheizung) durch eine umweltfreundliche, moderne CO2-neutrale Holzschnitzelanlage in Kombination mit zwei Gasheizkesseln für die Abdeckung der Spitzen, zur Sicherstellung der Redundanz sowie den Sommerbetrieb.

Abschluss der Aufwertungs- und Sanierungsarbeiten
Erfolgreicher Abschluss der seit 2010 aufgenommenen Tätigkeiten (qualitative Aufwertung des Areals, Sanierung des Verwaltungsgebäudes, Anpassung der Umgebung des Wohnhauses Matten zur Nutzung für ältere und demente Menschen, Gründung und Inbetriebnahme Wärmeverbund).

2010
Abschluss 2. Bauetappe Wohnhaus Nord
Im April Abschluss der 2. Bauetappe mit dem Ostflügel des Wohnhauses Nord. Das Gebäude wurde gesamthaft nach Minergiestandard umgebaut und Sonnenkollektoren zur Warmwasservorwärmung installiert. Weiter wurden sämtliche technischen Anlagen (Lifte, Elektro- und Sanitärinstallationen usw.) im Wohnhaus Nord erneuert.
Mit dem Abschluss aller Modernisierungs- und Ergänzungsprojekte im Wohnbereich im Mai stehen zusammen mit den externen Wohnmöglichkeiten 130 bis 140 Wohnplätze mit unterschiedlicher Betreuungsintensität zur Verfügung. Diese Wohnmöglichkeiten verbessern die Lebensqualität der Bewohner deutlich und entsprechen wieder den verlangten Normen.

2009
Einführung Geschäftsleitung, Abschluss 1. Bauetappe Wohnhaus Nord
Am 1. Januar 2009 Einführung der Geschäftsleitung mit klarer Aufgabenteilung zwischen Stiftungsrat, Stiftungsratsausschuss und operativer Leitung.
Im Mai Abschluss der 1. Bauetappe im Wohnhaus Nord. Nach dem Umzug der Bewohner des Ostflügels in den neu renovierten Westflügel folgte die 2. Etappe der Sanierung und Aufstockung des Wohnhauses Nord in dessen Ostflügel.

Übernahme Aussenwohngruppe Sonneblueme
Ab Juli wurde eine Aussenwohngruppe der Stiftung Wohngemeinschaft Windrose in Zofingen (Kunzenbadstrasse 4) samt drei Bewohnerinnen und zwei Mitarbeitenden durch das azb übernommen. Unter dem neuen Namen Sonneblueme bietet diese Aussenwohngruppe zukünftig fünf Wohnplätze in einem Wohnhaus (nicht rollstuhlgängig) mit einer grosszügigen Gartenanlage. Die Bewohner dieser Wohngruppe werden teilbetreut und in ihrer Selbständigkeit mit dem Ziel des eigenständigen Wohnens gefördert.

2008
Einweihung Wohnhaus Insel und Beginn Renovation Wohnhaus Nord
Im August konnte das rundum renovierte Wohnhaus Insel von zwei Wohngruppen aus dem Westflügel des Wohnhauses Nord bezogen werden.
Anschliessend wurde im September mit der 1. Etappe der Bauarbeiten zur Renovation des Wohnhauses Nord begonnen. Seit seiner Erstellung 1965 wurden als einzige bauliche Massnahmen Wohn- und Essbereiche für die Bewohner dieses Hauses an- und eingebaut. Trotzdem ist die Bausubstanz veraltet. Mit dem Umbau soll das Wohnhaus Nord auf ein zeitgemässes Niveau gebracht werden.

2007
Renovation Wohnhaus Insel
Im September konnten die Renovationsarbeiten am 100-jährigen ehemaligen Verwaltungsgebäude, dem Wohnhaus Insel, begonnen werden. Das Wohnhaus Insel soll für 12 Bewohner eine den Bedürfnissen angepasste Wohnform ermöglichen.

2006
Einweihung Geschützte Werkstätte und Renovation Bauernhaus Ramoos
Im Mai finden die Einweihungsfeierlichkeiten im Hinblick auf das Ende des Um- und Neubauprojektes der Geschützten Werkstätte statt. Gleichzeitig werden im 2006 die wesentlichen Sanierungsmassnahmen im Zusammenhang mit den leider in diesem Gebäude festgestellten Statikmängeln durchgeführt.
Ebenfalls 2006 wurde die Renovation des im 2005 gekauften Bauernhauses in Vordemwald (genannte Ramoos) durchgeführt. Das mehrfach nutzbare Gebäude soll jene Menschen ansprechen, die aufgrund ihrer Behinderung auf eine kleine überschaubare und dezentrale Wohnsituation angewiesen sind. Nach Fertigstellung dieses Gebäudes konnten umgehend die Bewohner des Wohnhauses Insel einziehen, damit das nächste Renovationsprojekt starten konnte.

2005 
Teileröffnung Geschützte Werkstätte und Lancierung Projekt Bauernhaus Ramoos
Im Sommer wird der neue Speisesaal im Gebäude der Geschützten Werkstätte eröffnet und ein grosser Teil der Produktion kehrt zurück. Daneben wird im selben Gebäude eine dritte Beschäftigungsgruppe neu eingeführt.
Parallel wird das Wohnheimprojekt Ramoos (mehrfach nutzbarer Bauernhof) lanciert.

2004
Bezug Ausbildungszentrum und Zentrumswohnungen
Bezug des renovierten Ausbildungszentrums im Januar.
Realisation Projekt «Wohnen im Zentrum»: Bezug zweier Wohnungen im Zentrum von Strengelbach durch Menschen mit einer Behinderung im Ausbildungs- oder Umschulungsprozess.

2003
Baubeginn Um- und Neubauten
Baubeginn der Um- und Neubauten auf azb Boden. Alle Arbeits- und Ausbildungsplätze werden ins Jordi Industriegebäude ausquartiert, um die Produktion aufrechtzuerhalten.
Inbetriebnahme der modernisierten Physiotherapie im Wohnhaus Nord sowie der Küche im neuen Gebäude der Geschützten Werkstätte.

2002
40 Jahre Stiftung azb
Das azb feiert sein 40-Jahr-Stiftungsjubiläum mit einer grossen Feier und verschiedenen gemeinsamen Aktivitäten. Dazu gehört auch eine Fotoausstellung, die den Rückblick in Bildern ermöglicht.

2001
Vorprojekteingabe für Um- und Neubauten
Eingabe des Vorprojektes an Bund und Kanton für Um- und Neubauten zugunsten der Bereiche Geschützte Werkstätte, Ausbildungszentrum, Küche, Speisesaal und Wäscherei.

2000
Einweihung Wohnhaus Matten
Einweihung des Kleinwohnhauses Matten mit zwei Wohngruppen für Menschen mit einem erhöhtem Betreuungsaufwand und mit einer Beschäftigungsgruppe.

Zertifizierung gesamte Institution nach ISO 9001 und BSV-IV 2000
Zertifizierung nach ISO 9001 und BSV-IV 2000 der gesamten Institution.
Sämtliche Leistungen der Stiftung azb werden nach der Norm ISO 9001:2000 durch eine akkreditierte Zertifizierungsgesellschaft regelmässig überprüft bzw. zertifiziert.

1996 
Zertifizierung Geschütze Werkstätte nach ISO 9001
Zertifizierung der Geschützen Werkstätte nach ISO 9001. Dies bildet einen wichtigen Pfeiler für die wirtschaftliche Konkurrenzfähigkeit des azb.

1994
Umbau Brüschihaus und Landhüsli
Umbau des Brüschweiler-Hauses (Brüschi Hüsi) und der neu erworbenen Liegenschaft Gloor (Landhüsli), für insgesamt 10 Wohnplätze in unmittelbarer Nähe des azb. Einweihung 1995 respektive 1996.

1990
Einweihung Wohnhaus West sowie Gemeinschafts- und Verwaltungsgebäude
Einweihung des Wohnhauses West sowie des Gemeinschafts- und Verwaltungsgebäudes plus Erweiterungen im Bereich der Geschützten Werkstätte und Anpassungen des Wohnhauses Nord. Abschluss der letzten Bauetappe 1991.

1981
Filialwerkstätte Lenzburg einer neu gegründeten Stiftung übergeben
Die Filialwerkstätte Lenzburg wird einer neu gegründeten Stiftung übergeben (heute die Stiftung für Behinderte Lenzburg und Oberentfelden). Diese bezieht im gleichen Jahr in Lenzburg ein neues Wohnhaus.

1974
Geschäftsführung des Arbeitszentrums für Behinderte Kleindöttingen
Mandat zur Übernahme der Geschäftsführung des Arbeitszentrums für Behinderte in Kleindöttingen. Seit 1998 wird die Stiftung selbstständig geführt und trägt heute den Namen Arbeits- und Wohnzentrum AWZ Kleindöttingen.

1972
Eröffnung einer Filialwerkstätte in Lenzburg
Aufgrund einer den ganzen Kanton Aargau südlich des Juras einbeziehenden Gesamtschau kam der Stiftungsrat zum Schluss, dass das Angebot an Bildungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten für Menschen mit Behinderungen zwar dringend weiter vergrössert werden müsse, dass dazu aber nicht die Institution in Strengelbach vergrössert, sondern an anderen Standorten neue Einrichtungen geschaffen werden sollten.

1965
Baubeginn Wohnhaus Nord und Wirtschaftstrakt
Baubeginn für das Wohnhaus Nord und den Wirtschaftstrakt (Küche und Speisesaal) mit Bezug 1967. Dieses neu errichtete Wohnhaus stellt damals eine Pionierleistung in der Behindertenbetreuung dar.

1962
Gründung der Stiftung Arbeitszentrum für Behinderte
Gründung der Stiftung Arbeitszentrum für Behinderte, «azb» genannt, und Kauf eines Industriekomplexes (J. J. Künzli & Cie. AG) an der Sägetstrasse 19, in 4802 Strengelbach. Das Unternehmen Küenzli war vormals eine Strickwarenfabrik und Strumpfwirkerei. Die Betriebsaufnahme erfolgte am 6. August 1962 mit 14 Menschen mit einer Behinderung.


Organisation

Die Aufbauorganisation der Stiftung azb ist prinzipiell in eine strategische und in eine operative Ebene aufgeteilt. Das Erlassen der grundlegenden strategischen Ausrichtung der Stiftung azb ist dem Stiftungsrat vorbehalten. Dabei stützt er sich auf die Aussagen aus der Stiftungsurkunde (Stiftungszweck). Für die operative Umsetzung der generellen Ausrichtung der Stiftung azb ist der Geschäftsführer gemeinsam mit seinen direkt unterstellten Mitarbeitenden verantwortlich. 

Die hier downloadbare Grafik zeigt das Hauptorganigramm der Stiftung azb. Es visualisiert insbesondere die klare Trennung der strategischen bzw. operativen Führung.

PDF Organigramm azb


Stiftungsrat

Der Stiftungsrat ist das oberste Organ der Stiftung azb.

Martin Werfeli
Präsident
4805 Brittnau
stiftungsratspraesident@azb.ch
 

Jeannette Bösch Hähni
Vizepräsidentin
lic. iur.
5745 Safenwil

Urs Dätwyler
Stiftungsrat
Energieingenieur
4805 Brittnau

Dr. Hans Beat Diriwächter
Stiftungsrat
Fürsprecher und Notar
4663 Aarburg

René Lappert
Stiftungsrat
Leiter individuelle Mitgliederbetreuung IMB
Co-Leiter Unia Zürich - Schaffhausen
4802 Strengelbach

Marianne Schneitter
Stiftungsrätin
Heilpädagogin
4803 Vordemwald

Richard Zihlmann
Stiftungsrat
Marktverantwortlicher Vorsorge/Finanzen,
Helvetia Versicherungen
6260 Reiden

 



 


Leitungsteam

Der Geschäftsleitung obliegt die operative Führung der Stiftung azb. Sie besteht aus dem Geschäftsführer und den Bereichsleitern. Das Leitungsteam wird ergänzt durch die Stabsstellen.


André Rötheli
Geschäftsführer
Telefon 062 746 96 10
E-Mail: andre.roetheli@azb.ch




Jörg Neeser
Stv. Geschäftsführer, Bereichsleiter Verwaltung
Telefon 062 746 96 09
E-Mail: joerg.neeser@azb.ch




Roberto Fernandez
Bereichsleiter Berufliche Integration
Telefon 062 746 96 30
E-Mail: roberto.fernandez@azb.ch




Reto Bubendorff

Bereichsleiter Geschützte Werkstätte
Leiter Qualität, Sicherheit und Umwelt
Telefon 062 746 96 02
E-Mail: reto.bubendorff@azb.ch




Andi Siegrist
Bereichsleiter Wohnen und Beschäftigen
Leiter Sozialdienst / Agogische Fachstelle
Telefon 062 746 96 01
E-Mail: andi.siegrist@azb.ch




Christine Zwahlen
Bereichsleiterin Zentrale Dienste
Telefon 062 746 96 04
E-Mail: christine.zwahlen@azb.ch






Sozialdienst

Bei Fragen zur beruflichen und sozialen Integration sowie in persönlichen Belangen steht den betreuten Menschen der Stiftung azb ein interner Sozialdienst zur Verfügung. Die kostenlose sowie vertrauliche Hilfestellung und Beratung beginnt beim Eintritt und ist während der gesamten Aufenthaltsdauer in der Institution gewährleistet. 

In der Beratung und Begleitung der Mitarbeitenden mit Unterstützungsbedarf arbeitet die Stiftung zudem eng mit pro infirmis Aargau-Solothurn zusammen. Dies gilt insbesondere für die extern wohnenden Mitarbeitenden. Die Dienstleitstungen von pro infirmis sind ebenfalls vertraulich und richten sich sowohl an Menschen mit Unterstützungsbedarf wie auch an deren Angehörige.

Für weitere Informationen können Sie sich gerne mit uns in Verbindung setzen.

Sozialdienst

Sabine Hess
Telefon: 062 746 96 06
E-Mail: sabine.hess@azb.ch








 


Anlässe

26. - 28. März 2020

azb-Frühlingsmarkt: Vom Donnerstag, 26. bis am Samstag, 28. März 2020 öffnet die Stiftung azb die Tür zum stimmungsvoll dekorierten Gewölbekeller des Wohhauses Insel und heisst die Besucherinnen und Besucher am traditionellen Frühlingsmarkt herzlich willkommen.
Öffnungszeiten: Do. / Fr. 13.00 - 17.00 Uhr, Sa. 09.00 - 15.00 Uhr
Flyer

 

16. Mai 2020
Tag der offenen Tür: Wir freuen uns darauf, unsere Besucherinnen und Besucher am Samstag, 16. Mai 2020 in der Stiftung azb in Strengelbach zu begrüssen und heissen  Sie am Tag der offenen Tür herzlich willkommen.
Öffnungszeiten: Sa. 09.00 - 15.00 Uhr
Flyer


12. - 14. November 2020
azb-Adventsmarkt: Vom Donnerstag, 12. bis am Samstag, 14. November 2020 öffnet die Stiftung azb die Tür zum stimmungsvoll dekorierten Gewölbekeller des Wohhauses Insel und heisst die Besucherinnen und Besucher am traditionellen Adventsmarkt herzlich willkommen.
Öffnungszeiten: Do. / Fr. 13.00 - 17.00 Uhr, Sa. 09.00 - 15.00 Uhr
Flyer


Pressespiegel

Dezember 2019 - Spektakuläre Bäume-Züglete vom Balkon einer Attikawohnung / azb Strengelbach war Abnehmer
Die Stiftung azb hat die Bäume übernommen und will diese weiter vermitteln.
PDF «Wiggertaler» vom 27. Dezember 2019

Dezember 2019 - Ein Lied geht um die Welt
Traditionelle Weihnachtsfeier der Stiftung azb in der festlich geschmückten reformierten Kirche in Strengelbach.
PDF «Zofinger Tagblatt» vom 24. Dezember 2019
PDF «Wiggertaler» vom 

Dezember 2019 - Gilbert Gress besucht die Stiftung azb
Herr und Frau Gress besuchen den FC-Traktor-azb. Bei einem feinen Essen wird die kommende Fussball-Saison besprichen.
PDF «Wiggertaler» vom 19. Dezember 2019

29. November 2019 - Frühes Weihnachtspräsent für FC-Traktor
Der Sportclub Reiden spendet dem FC-Traktor CHF 1'500.00.
PDF «Zofinger Tagblatt» vom 29. November 2019

21. November 2019 - Nationaler Zukunftstag im azb
16 Schülerinnen und Schüler nutzten die Gelegenheit, den Berufsalltag in der Stiftung azb kennen zu lernen.
PDF «Wiggertaler» vom 21. November 2019

31. Oktober 2019 - Adventsmarkt in der Stiftung azb
Vom 14. - 16. November 2019 findet der traditionelle azb-Adventsmarkt statt. Es werden feine hausgemachte Waren aus der azb-Küche, Eigenprodukte aus der Beschäftigung und der Schreinerei sowie originelle Adventsdekorationen verkauft.
PDF «Wiggertaler» vom 31. Oktober 2019
PDF «Zofinger Tagblatt» vom 5. November 2019
PDF «Wiggertaler» vom 21. November 2019
PDF «Zofinger Tagblatt» vom 16. November 2019

3. Oktober 2019 -
azb-Pensioniertenausflug
17 ehemalige Mitarbeitende der Stiftung azb führen am Pensionierten-Treffen auf den Eichberg, mitten im Naturparadies Seetal.
PDF «Zofinger Tagblatt» vom 3. Oktober 2019
PDF «Wiggertaler» vom 10. Oktober 2019

2. Oktober 2019  – Brandverhütungskurse in der Stiftung azb

Das Personal der Stiftung azb wird regelmässig in verschiedenen Bereichen der Arbeitssicherheit und Gesundheitsfragen sensibilisiert und geschult. Ein wichtiger Aspekt dabei ist die Brandverhütung. Der Besuch eines Einführungskurses und der Wiederholungskurse ist  daher für alle Angestellten obligatorisch.
PDF «Zofinger Tagblatt» vom 2. Oktober 2019
PDF «Wiggertaler» vom 10. Oktober 2019

15. August 2019 - 20. FC-Traktor-azb-Borna-Nische-FCR-Altherren-Friends-Fest
Am 16. August 2019 fand nach 20 Jahren die "Dernière" des traditionellen Rothrister-Fussballfestes statt. Mit einem 8:6 Sieg holte sich der FC-Traktor azb-Borna-Nische den Pokal definitiv nach Strengelbach. Unterstützt wurde die Mannschaft von ihrem Ehrentrainer, Gilbert Gress.
PDF «Wiggertaler» vom 15. August 2019
PDF «Zofinger Tagblatt» vom 20. August 2019
PDF «Wiggertaler» vom 22. August 2019

11. Juli 2019 - azb-Kampagne "Rauchfrei ins 18. Lebensjahr starten
Im Schuljahr 2018/2019 haben 15 Jugendliche bei der Kampagne "Rauchfrei ins 18. Lebensjahr starten" mitgemacht. Von den Teilnehmenden haben 14 durchgehalten und die Belohnung von CHF 100.00 erhalten.
PDF «Wiggertaler» vom 11. Juli 2019

5. Juli 2019 - Bildung ist eine Herzensangelegenheit
18 Lernende der Stiftung azb haben die Abschlussprüfung bestanden. André Rötheli und die Ausbildungsverantwortlichen gratulierten den neuen Berufsleuten und luden diese zu einem Apéro riche ein.
PDF «Zofinger Tagblatt» vom 5. Juli 2019
PDF «Wiggertaler» vom 11. Juli 2019

29. Juni 2019 - Glückliche Sieger
Der FC Traktor-azb gewann beim Freundschaftsspiel gegen den Donatorenclub 76 Reiden mit 9:7 Toren. 
PDF «Zofinger Tagblatt» vom 29. Juni 2019

29. Juni 2019 - Einsatz von Mitarbeitenden der Rivella AG im azb
Anlässlich ihres Sozial- und Umwelttages leisteten die Mitarbeitenden der Rivella AG gemeinnützige Arbeit, u.a. auch in der Stiftung azb.
PDF «Zofinger Tagblatt» vom 29. Juni 2019
PDF «Wiggertaler» vom vom 4. Juli 2019

29. Juni 2019 - Stiftung azb übergab Wettbewerbspreise
Die Stiftung azb führte anlässlich des Tages der offenen Tür einen Wettbewerb durch. Die Gewinner wurdn inzwischen ermittelt. Die Preise wurden anlässlich eines kleinen Apéros übergeben.
PDF «Zofinger Tagblatt» vom 29. Juni 2019
PDF «Wiggertaler» vom vom 4. Juli 2019

23. Mai 2019 - azb-Jahresbericht 2018 / Positives Gesamtergebnis
Der azb-Stiftungsrat hat anlässlich seiner Sitzung vom am 8. Mai 2019 den Jahresbericht 2018 verabschiedet. Traktandiert war auch die Wiederwahl des Stiftungsrates.
PDF «Wiggertaler» vom 23. Mai 2019

17. Mai 2019 - Inklusion als höchstes Ziel
Am Mittwoch, 22. Mai 2019 findet in der Stiftung azb eine Podiumsveranstaltung zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention statt. Eines der Ziele ist, Menschen mit Unterstützungsbedarf eine Stimme zu verleihen.
PDF «Zofinger Tagblatt» vom 17. Mai 2019
PDF «Zofinger Tagblatt» vom 25. Mai 2019

9. Mai 2019 - Tag der offenen Tür in der Stiftung azb
Unter dem Motto "Bedürfnisse verlangen Beweglichkeit" öffnet die Stiftung azb am Samstag, 25. Mai 2019 von 09.00 - 15.00 Uhr ihre Türen und heisst die interessierten Besucherinnen und Besucher herzlich willkommen.
PDF «Wiggertaler» vom 8. Mai 2019
PDF «Zofinger Tagblatt» vom 18. Mai 2019
PDF «Zofingernachrichten» vom 24. Mai 2019
PDF «Zofinger Tagblatt» vom 27. Mai 2019
PDF «Wiggertaler» vom 31. Mai 2019

28. März 2019 - Ob "Göppel", Bike, E-Bike - das azb repariert
Vor 10 Jahren, nach einem Auftragseinbruch, rief das azb die "Velo-Werkstatt" ins Leben.
PDF «Wiggertaler» vom 28. März 2019

28. März 2019 - azb
Frühlingsmarkt
Vom 4. bis am 6. April 2019 öffnet die Stiftung azb die Tür für den taditionellen Frühlingsmarkt. Sie freut sich auf viele Besucherinnen und Besucher.
PDF «Wiggertaler» vom 28. März 2019
PDF «Zofinger Tagblatt» vom 30. März 2019
PDF «Zofinger Tagblatt» vom 5. April 2019

21. März 2019 – "Bärg-Fasancht" in der Stiftung azb
Am 12. März, an der "Bärg-Fasancht" der Stiftung azb, wurde viel getanzt, gelacht und gesungen.
PDF «Wiggertaler» vom 21. März 2019 

24. Dezember 2018  – Geben und Nehmen im Wechsel
An der traditionellen azb-Weihnachtsfeier am 21. Dezember 2018 war die festlich geschmückte reformieerte Kirche in Strengelbach bis auf den letzten Platz besetzt. Die Weihnachtsdarbietung widmete sich dem Thema "Geben und Nehmen im Wechsel". Die Geschichte wurde musikalisch begleitet mit Liedern des azb-Chors.
PDF «Zofinger Tagblatt» vom 24. Dezember 2018

21. November 2018  – Der Nationale Zukunftstag in der Stiftung azb
8 Schülerinnen und Schüler nutzten die Gelegenheit, um am Nationalen Zukunftstag in der Stiftung azb den Arbeitsalltag eines Elternteils oder einer anderen Bezugsperson kennen zu lernen.
PDF «Zofinger Tagblatt» vom 21. November 2018
PDF «Wiggertaler» vom 22. November 2018 

15. November 2018  – Bares für Institutionen und FCR
Der Reingewinn des 19. Rothrister-Fussballfesten wurde an die Institutionen azb, Nische, Borna und die FCR-Kinderfussballabteilung verteilt.
PDF «Wiggertaler» vom 15. November 2018
PDF «Wiggertaler» vom 22. November 2018

14. November 2018  – Herzerwärmender Hörgenuss im Gesang
Das Konzert des Männerchors Brittnau und des azb-Chores am 11. November 2018 in der Kirche in Brittnau war ein Hörgenuss der besonderen Art.
PDF «Zofinger Tagblatt» vom 14. November 2018 

November 2018  – Adventsmarkt in der Stiftung azb
Die Stiftung azb freut sich auf ihren Besuch und heisst sie herzlich willkommen.
PDF «Wiggertaler» vom 8. November 2018
PDF «Zofinger Tagblatt» vom 3. November 2018
PDF «Zofinger Tagblatt» vom 16. November 2018
PDF «Wiggertaler» vom 22. November 2018

November 2018  – Gewonnen!
Heinz Keller vom der Stiftung azb gewinnt Prix Sana
PDF «Zofinger Tagblatt» vom 6. November 2018
PDF «Zofinger Tagblatt» vom 3. November 2018
PDF «Wiggertaler» vom 15. November 2018

20. / 24. /27. September 2018  – Doppeltes Jubiläum für den FC-Traktor azb
Am 22. September 2018 feierte der FC-Traktor sein 30-jähriges Bestehen und blickte gleichzeitig auf 20 Jahre zurück, in denen Gilbert Gress die Mannschaft als Ehrentainer fachlich und moralisch unterstützt. Das Jubiläumsturnier hat der FC-Traktor II, verstärkt mit Promis aus der Sportszene, gewonnen.
PDF «Zofinger Tagblatt» vom 20. September 2018
PDF «Wiggertaler» vom 20. September 2018
PDF «Zofinger Tagblatt» vom 24. September 2018
PDF «Wiggertaler» vom 27. September 2018

12. September 2018  – Brandverhütungskurse in der Stiftung azb
Das Personal der Stiftung azb wird regelmässig in verschiedenen Bereichen der Arbeitssicherheit und Gesundheitsfragen sensibilisiert und geschult. Ein wichtiger Aspekt dabei ist die Brandverhütung. Der Besuch eines Einführungskurses und der Wiederholungskurse ist  daher für alle Angestellten obligatorisch. Am 5. September 2018 fanden die diesjährigen Brandverhütungskurse statt.
PDF «Zofinger Tagblatt» vom 12. September 2018
PDF «Wiggertaler» vom 13. September 2018

5. September 2018  – AVUSA-Sommerfest im azb
Die Stiftung azb hat die Mitglieder des Aargauischen Verbands der Unternehmen mit sozialem Auftrag (AVUSA) zur Sommerveranstaltung eingeladen. 35 Personen sind der Einladung gefolgt, genossen die spannende Führung durch den Betrieb und anschliessend einen köstlichen Grillabend.
PDF «Zofinger Tagblatt» vom 5. September 2018

30. August 2018 – Viele Emotionen und Geschenke
Bei strahlendem Sonnenschein fand am 21. August nachmittags das traditonelle azb-Fest unter dem Motto "Schlager-Party" statt. Das Fest bot einen wunderbaren Rahmen, um René Moor, der Ende August in Pension geht, für seine langjährige, kompetente und pflichtbewusste Arbeit zu danken.
PDF «Wiggertaler» vom 30. August 2018
PDF «Zofinger Tagblatt» vom 31. August 2018 

21. August 2018 – "Oh la la, bleib am Ball, spiel zurück!"
Der FC Traktor azb hat am 19. Rothrister-Fussballfest den Pokal souverän verteidigt. Das Spiel wurde allerdings erst beim Penaltyschiessen zu Gunsten des FC Traktros entschieden.
PDF «Zofinger Tagblatt» vom 21. August 2018
PDF «Wiggertaler» vom 23. August 2018

4. August 2018 – Einkaufsbummel im "Perry" mit dem Samatriterverein
Nach einem Jahr Unterbruch hat der Samatriterverein am 2. August 2018 zusammen mit 13 Bewohner der Stiftung azb seinen traditionellen Einkaufsbummel im Perry Center durchgeführt.
PDF «Zofinger Tagblatt» vom 4. August 2018
PDF «Wiggertaler» vom 9. August 2018

26. Juli 2018 – 2018 soll ein tolles Jahr für den FC Traktor azb werden
Voranzeige auf das 19. Rothrister Fussball-Fest vom 17. August 2018 und den Jubiläumsanlass des FC Traktor azb am 22. September 2018
PDF «Wiggertaler» vom 26. Juli 2018

19. Juli 2018 – azb-Kampagne "Rauchfrei in 18. Lebensjahr starten"
Mit der Kampage unterstützt die Stiftung azb Jugendliche im Rahmen der internen Gesundheitsförderung rauchfrei zu bleiben oder mit dem Rauchen aufzuhören.
PDF «Wiggertaler» vom 19. Juli 2018
PDF «Zofinger Tagblatt» vom 24. Juli 2018

12. Juli 2018 – Übergabe der Wettbewerbspreise der Stiftung azb
Die Stiftung azb führte amTag der offenen Tür 2018 wiederum einen Wettbewerb mit attraktiven Preisen durch. Die Preisübergabe fand anlässlich eines kleinen Apéros am 3. Juli 2018 statt. Die Stiftung gratuliert den Gewinnern herzlich.
PDF <a href="/


Downloads

Leitbild
Hauptorganigramm
Hauptbroschüre

Jahresbericht 2018
Jahresbericht 2017

Jahresbericht 2016
Jahresbericht 2015
Jahresbericht 2014
Jahresbericht 2013
Jahresbericht 2012
Jahresbericht 2011
Jahresbericht 2010
Jahresbericht 2009
Jahresbericht 2008

Leistungskonzept

Umsetzung der IV-Dienstleistungen


Fotogalerie